IG Med e.V.

Interessengemeinschaft Medizin e.V.

Als niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen, als Apotheker und medizinische Therapeuten haben wir uns zusammengefunden, um den gefährlichen Entwicklungen im Gesundheitssystem der letzten Jahre Einhalt zu gebieten und um würdige Bedingungen für unsere Arbeit zu erkämpfen.

Interessengemeinschaft Medizin e.V.

Wir unterstützen den Protest, weil …

 

… wir für unsere Patienten eigentlich nur noch eines tun können: Wir müssen sie darauf vorbereiten, wie sie sich bei medizinischen Notfällen selbst helfen können.

  • Keine Fiebersenkenden Säfte mehr für Kinder? Dann muss es eben ein Weidenrindentee richten und Wadenwickel.
  • Kein Zahnarzt mehr vor Ort? Nelkenöl und der gute alte Bindfaden zum Selberziehen von Zähnen.
  • Der Physiotherapeut hat keine Termine mehr? In Zukunft gibt der Orthopäde einen Flyer mit, der Anleitungen zur Selbstübung enthält.

 

Das beschäftigt uns besonders

 

  • Fachkräftemangel: Praxen stehen ohne Personal da
     
  • Bürokratie: Die Zettelwirtschaft frisst Arztzeit
     
  • Budgetierung: Der Sparwahn blutet die Praxen aus
     
  • Wertschätzung: Minister Lauterbach hat nur die Krankenhäuser im Blick
     
  • Digitalisierung: Geldverschwendung ohne sichtbaren Nutzen für Leistungserbringer und Patienten

 

Wir fordern:

  • Freie GOÄ statt EBMisierung
     
  • TI nur freiwillig, keine Zwangsanbindung an veraltete und unsichere Systeme
     
  • Bürokratie abbauen, Regresse runterfahren, Retaxen verhindern
     
Abbildung

#PraxisInNot

 

 

Protestkarte Medizin

Cookie-Einstellungen | © 2024 Praxis in Not